Polizei erschießt Bewohner eines Altenheims

RA Thorsten Siefarth - LogoAm Mittwochnachmittag sollte ein 62-Jähriger Mann wegen akuter Fremdgefährdung (aufgrund chronischer Schizophrenie) in einer Fachklinik geschlossen untergebracht werden. Der Mann wurde bis dahin in einem Altenheim in Erharting versorgt. Wegen Auffälligkeiten am Vormittag hatte das Landratsamt Mühldorf die Unterstützung der Polizei angefordert. Der Betroffene soll die Polizeibeamten unmittelbar mit einem Messer angegriffen haben. Er verletzte einen Polizisten dabei erheblich. Es kam zum Schusswaffengebrauch durch die Polizei, der Angreifer wurde getroffen und erlag seinen Verletzungen. Insbesondere die geschockten Pflegekräfte wurden danach intensiv psychologisch betreut. Der Tathergang wird ermittelt, ein regelrechtes Ermittlungsverfahren gegen die Polizeibeamten gibt es bislang laut Medienberichten nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.