Arbeitgeberverband spricht sich gegen „Tarifvertrag Soziales“ in Niedersachsen aus

RA Thorsten Siefarth - LogoDer Arbeitgeber- und Berufsverband Privater Pflege (ABVP) e.V. spricht sich gegen einen einheitlichen „Tarifvertrag Soziales“ in Niedersachsen aus. Teile der Wohlfahrtsverbände für Pflegeinrichtungen in Niedersachsen befürworten einen solchen Vertrag. Sie begründen dies mit Lohndumping. Der ABVP wehrt sich dagegen. Seiner Ansichrt nach würde dies eine weitere Reglementierung bedeuten und die unternehmerische Freiheit weiter einschränken. „Gute Kräfte sind nur mit guten Löhnen zu bekommen“, so ABVP-Landesvorstand Niedersachsen Daniel Schade. Die Hoffnung, dass ein Tarifvertrag etwas an der Verhandlungspolitik der Kommunen ändern würde, hat Schade nicht. „Dazu hilft auch ein Korsett eines Tarifvertrages nicht“, so Schade weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.